colinbirthdayEs gibt fast täglich Aufrufe  im Internet an denen man sich beteiligen kann. Meistens mach ich das nicht. Vieles ist mir zu unwichtig oder einfach nicht professionell genug geplant. Jetzt bin ich letztens durch eines meiner Foren auf die Aktion „Happy Birthday Colin“ aufmerksam geworden. Es geht um einen 10-jährigen Jungen, der aufgrund seiner Krankheit von anderen Kindern in seiner Schule ausgeschlossen wird. Er hat am 9. März Geburtstag und seine Mutter wollte für ihn eine Geburtstagsfeier planen. Als sie ihren Sohn fragte ob er eine Party veranstalten möchte, sagte er zu ihr, dass er keine Freunde hat, die er einladen könnte. Er wird in seiner Schule von den anderen Kindern ignoriert und ausgeschlossen.

Seine Mutter möchte seinen 11. Geburtstag aber trotzdem zu einen besonderen Tag für ihn machen und hat deswegen eine Facebook-Seite eröffnet. Mittlerweile hat die Facebook-Seite schon 1,7 Millionen Likes. Colins Mutter hat dazu aufgerufen ihm Geburtstagskarten mit netten Worten und Grüßen zu schicken, damit Colin merkt, dass es genug nette Menschen gibt, die ihn akzeptieren und mögen.

Die Idee finde ich richtig klasse und deswegen nehme ich auch daran teil. Ich hab ihm eine Geburtstagskarte und ein kleines Lego-Set gekauft. Es ist nur ein paar Euro wert, aber wenn man jemanden damit eine große Freude machen kann, warum sollte man es dann nicht machen? Ich bin schon sehr gespannt wie viele Leute am Ende von den 1,7 Millionen wirklich Postkarten zu ihm geschickt haben und wie er darauf reagiert. Bisher weiß Colin noch nichts von der Überraschung.

Geschrieben von Backspin
Mein Name ist Sam. Ich schreibe seit 2006 mein eigenes Blog. Falls du Kommentare oder Feedback hinterlassen möchtest, mach das bitte per Twitter oder per E-Mail.