fifa13Seit ein paar Tagen spiele ich jetzt Fifa13. Trotz der Startschwierigkeiten, muss ich sagen, dass Spiel ist fantastisch! Wer schon Fifa 12 hatte und nicht sehr intensiv gespielt hat, der wird denken, dass beide Spiele sehr ähnlich sind. Wer sich mehr mit Fifa 12 beschäftigt hat und jetzt auch Fifa 13 intensiv spielt, der merkt das es viele Unterschiede in den Details gibt.

Grafik: Hier hat sich kaum etwas geändert. Aber was soll man auch erwarten? Die Playstation 3 und auch die Xbox 360 sind mittlerweile ca. 5 Jahre auf dem Markt. Die Hardware läuft bei aktuellen Spielen auf voller Belastung  Solange es keine neuen Konsolen gibt, wird sich auch an der Grafik der Spiele nicht viel ändern. Kleinigkeiten haben sich bei Fifa 13 im direkten Vergleich mit Fifa 12 auch bei der Grafik geändert, aber es ist nicht der Rede wert.

Sound: Der Kommentator war bei Fifa 12 in der deutschen Version ziemlich verbugt. Da hat man Kleinigkeiten bei Fifa 13 verbessert und es sind auch ein paar neue Sprüche dazu gekommen. Insgesamt hätte ich da aber mehr erwartet. Kleine Fehler gibt es immer noch. Zum Beispiel wenn es in einem Spiel zu einem Eckball kommt, dann sagt der Kommentator „Bisher haben sie bei den Ecken hinten gut gestanden“ – auch wenn es vorher noch gar keinen Eckball gab. Okay, das sind kleine Details, aber trotzdem sollte man hier dran arbeiten. Die Fan-Gesänge sind meiner Meinung nach in Fifa 13 schlechter geworden. Ich weiß auch nicht, warum EA hier so geschlampt hat. Zum Glück hat man nach wie vor die Möglichkeit eigenen Fangesänge, Einlauf, Tormusik usw. auszuwählen. Mit den richtigen Sounds ist die Atmosphäre gleich viel besser. Die Songs in den Menüs gefallen mir überhaupt nicht, aber auch die sind austauschbar.

Gameplay: Hier hat Fifa 13 seine Stärke! Durch die neuen „1st Touch Control“ Funktion, ist die Ballannahme viel Realistischer. Die Bälle verspringen jetzt öfters, aber so ist das im echten Fußball auch. Selbst die besten Profi-Fußballer können nicht jeden Pass perfekt verwerten. Wenn man einen guten Pass spielt und den Ball unter Kontrolle bekommt, ist das Annehmen und das weiterspielen jetzt viel realistischer. Durch die neue „Attacking Intelligence“ kann man komplexe Spielzüge durchführen. Die Mitspieler platzieren sich taktisch sehr gut, viel besser als in Fifa 12. Durch diese beiden Funktionen wirkt das Spiel allgemein flüssiger und komplexer.

Spielmodus: Hier wird Vielfalt geboten. Ob ihr euren Virtual Pro hochleveln wollt, mit Ultimate Team ganze Vereine managen wollt oder einfach nur in der virtuellen Bundesliga spielen wollt, es gibt sehr viele Möglichkeiten. Jetzt gibt es auch den sogenannten „Skill„-Modus. In dem müsst ihr beweisen, wie gut ihr mit dem Ball umgehen könnt. Dort zählt die Kunst mehr als der eigentliche Sieg. Alle möglichen Sachen kann man natürlich auch online mit seinen Freunden oder mit fremden Spielern spielen.

Fazit: Das Spiel ist Top und macht richtig Spaß. Ich könnten den ganzen Tag spielen, wenn ich mehr Zeit hätte. Der Kauf hat sich gelohnt. Ich arbeite zur Zeit sehr stark an meinem Ultimate Team. Falls ihr mit mir spielen möchtet, mein Xbox Live Gamertag ist Backspin87.  😎

Geschrieben von Backspin
Mein Name ist Sam. Ich schreibe seit 2006 mein eigenes Blog. Falls du Kommentare oder Feedback hinterlassen möchtest, mach das bitte per Twitter oder per E-Mail.