Gute Horrorspiele? Da fallen einen doch sofort „Resident Evil“ und „Silent Hill“ ein. Resident Evil ist in den letzten Jahren leider immer mehr zum Action-Spiel geworden, aber früher waren es top Horrorspiele. Die Konkurrenz Silent Hill ist dem Genre zum Glück treu geblieben. Am 30. März ist nun der neuste Teil von Silent Hill auf den Markt gekommen, heißt „Silent Hill: Downpour„.

Seit gestern habe ich es nun auch durchgespielt. Das Spiel ist wirklich gut. Durch die Grafik und die Musik wird die gruselige Atmosphäre super unterstützt. Das Game ist nichts für schwache Nerven! In den gruseligen Szenen gibt es jede Menge Blut und eklige Monster-Gegner zu sehen. Die Story ist super, davon möchte ich euch aber nichts verraten. Ich sag nur soviel, es gibt verschiedene Enden. In den Spiel gibt es immer wieder Entscheidungen, die das weitere Spiel beeinflussen. Wobei die wichtigsten Entscheidungen werden am Ende getroffen und je nachdem was man macht/wählt so ändert sich dann die Story. Das finde ich sehr gut. Bei Silent Hill gab es das schon öfters und das sorgt dafür, dass man nach dem Durchspielen nochmal Lust hat alles zu spielen um das Spiel anders enden zu lassen.

Die Steuerung hat mir prima gefallen. Wirkte alles sehr flüssig. Die Rätsel waren teilweise etwas schwer, aber dafür sind es Rätsel.  :mrgreen: Ich muss zugeben das ich 1-2 mal bei Youtube nach einer Lösung geschaut hab, weil ich einfach nicht weiterkam. Wenn man den Lösungsweg kennt, denkt man sich danach, dass es eigentlich nicht schwer war. Ohne einen Ansatz kommt es einen aber manchmal unlösbar vor.

Ein paar Kleinigkeiten haben mir allerdings nichts so gut gefallen. Da wäre zum einen die automatische Speicherfunktion. Das Spiel hat gefühlt alle 20 Sekunden gespeichert. Stört eigentlich nicht, weil es nur eine kleine Schrift oben am Rand ist. Wenn man aber dann gestorben ist, musste man zum Teil einige große Blöcke nochmal spielen. Da frag ich mich, warum das Spiel dann ständig vorher gespeichert hat? Das Laden hat nach einem Tod leider auch sehr lange gedauert. Da würde ich mir kürzere Ladezeiten wünschen.

Es gibt mal wieder keine deutsche Synchronisierung, nur deutsche Untertitel. Ich finde Spiele die ordentlich synchronisiert sind, halten einen besser in der Story fest. Weil man nicht über Wörter nachdenken muss um sie zu übersetzen oder weil man nicht damit abgelenkt wird, die Untertitel zu lesen. Deutschland ist ein großer Markt was Computerspiele angeht, da finde ich es wirklich schade das viele Hersteller ihre Games nicht übersetzen lassen.

Ansonsten ist das Spiel aber wie gesagt super! Einige Zeitschriften haben im Vorfeld schlecht über das Game berichtet, kann ich nicht nachvollziehen. Ich kann es euch nur ans Herz legen und hoffen, dass „Resident Evil 6“ (erscheint im November) auch in diese Richtung gehen wird und wieder zurück zum Horror findet.

Geschrieben von Backspin
Mein Name ist Sam. Ich schreibe seit 2006 mein eigenes Blog. Falls du Kommentare oder Feedback hinterlassen möchtest, mach das bitte per Twitter oder per E-Mail.