Wer viele Geräte an seinen Fernseher angeschlossen hat, hat zwangsläufig auch viele Fernbedienungen. Bei mir hatten zwischenzeitlich vier Fernbedienungen ihren Platz auf dem Wohnzimmertisch eingenommen. Vor ein paar Tagen habe ich mir die „Logitech Harmony One+“ Fernbedienung zugelegt in der Hoffnung jetzt Ordnung und mehr Komfort zubekommen.

Eine Universal-Fernbedienung, die übers Internet programmierbar ist und sogenannte „Aktionen“ mit einen Klick ausführen kann, klingt viel versprechend. Man muss beispielsweise nur einmal auf den Touchscreen der Fernbedienung drücken und der Fernseher, Receiver und die Soundanlage schalten sich ein. Der Fernseher schaltet auch gleich auf den richtigen Sender/Eingang um. So ungefähr werden die Funktionen der Fernbedienung beschrieben. Die Realität sah leider anders aus.

Zuerst habe ich die Fernbedienung übers Internet eingestellt. Da fehlten dann aber wichtige Einstellungsmöglichkeiten. Dann habe ich ein bisschen gegooglelt und bin zu einer extra Software gekommen. Mit der Software hatte man mehr Einstellungsmöglichkeiten und es ging auch alles soweit ganz gut. Nur die HDMI Ansteuerung meines Samsung Fernsehers wollte nicht so richtig funktionieren. Die anderen Geräte funktionierten einzeln gut. Es war also alles richtig eingestellt. Mit Bedienung hat es dann leider aber überhaupt nicht funktioniert. Ab und zu schon, aber meistens kam irgendein Chaos bei raus. Ich wollte zum Beispiel den Fernseher + Receiver einschalten, die Fernbedienung hat dann aber den Fernseher eingeschaltet und den DVD-Player ausgeschaltet. Warum auch immer. In der Programmierung war alles richtig, ich habe es extra nochmal überprüft.

Nachdem in diversen Foren ähnliche Probleme beschrieben wurden, habe ich die Fernbedienung zurückgeschickt. Das finde ich echt enttäuschend, wenn man für eine Fernbedienung über 120 Euro ausgibt, dann sollte sie auch ohne Probleme funktionieren! Von Logitech bin ich ansonsten besseres gewohnt… schade!

Geschrieben von Backspin
Mein Name ist Sam. Ich schreibe seit 2006 mein eigenes Blog. Falls du Kommentare oder Feedback hinterlassen möchtest, mach das bitte per Twitter oder per E-Mail.