Schon seit längerer Zeit gibt es bei uns in der Post Filiale eine DHL Packstation. Bisher habe ich diese Station nie benutzt. Meistens nehme ich meine Pakete direkt in Empfang oder ein Nachbar nimmt meine Pakete an. Gestern hat der Postbote aber anscheinend weder mich noch einen Nachbar angetroffen und deshalb hat er mein Paket in die Packstation abgeliefert.

In der Packstation kann man seine Pakete rund um die Uhr abholen. Für berufstätige Leute oder Leute die einfach so nicht zuhause sind, wenn der Paketdienst kommt, ist die Packstation also eigentlich nicht schlecht. Die Bedienung des Automaten ist einfach und sollte für jeden machbar sein. Trotzdem überzeugen mich diese Stationen nicht.

Mein Paket wäre gestern hier angekommen. Ich konnte es aber erst heute (am nächsten Werktag) in der Station abholen. Eigentlich sollte der Vorteil diese Station doch sein, dass ich mein Paket trotzdem schnell bekomme und nicht extra warten muss. Ich verstehe diese Verzögerung nicht. Der Postbote bringt nach seiner Tour alle übrigen Pakete in die Filiale und eigentlich müssen sie dann nur schnell einsortiert werden. Wieso braucht die Post dafür einen ganzen Werktag? Dann könnte der Postbote auch gleich versuchen das Paket am nächsten Tag noch einmal zuzustellen. So hat man es bei der Post früher gemacht. Da musste man als Kunde wenigstens nicht extra in die Stadt fahren um das Paket abzuholen.

Die Idee dieser Stationen ist generell eigentlich ganz gut, aber die Umsetzung gefällt mir noch nicht. Mal sehen ob die Post in Zukunft noch etwas an der Geschwindigkeit ändert. Dann wäre es nämlich sehr praktisch, wenn man morgens den Postboten verpasst, aber das Paket am nachmittag bei der Post abholen kann.

Geschrieben von Backspin
Mein Name ist Sam. Ich schreibe seit 2006 mein eigenes Blog. Falls du Kommentare oder Feedback hinterlassen möchtest, mach das bitte per Twitter oder per E-Mail.