milchglasIch weiß nicht wie ich es genau geschafft habe, aber ich vertrage wieder Laktose! Als ich 13-14 Jahre alt war, hat es mit der Laktose-Unverträglichkeit angefangen. Damals konnte mir aber kein Arzt helfen. Erst als ich ca. 17 Jahre alt war, habe ich selbst erfahren, dass es sowas wie Laktoseintoleranz gibt und habe meinen Arzt dann gesagt das ich so einen Test machen möchte. Der Test war damals positiv ausgefallen. Ich war damals ziemlich glücklich darüber endlich zu wissen was ich habe. Die ständigen Bauchschmerzen und zum Teil auch Durchfall nach jedem Essen waren echt der Horror! Laktose steckt in fast allen Lebensmitteln. Vorwiegend natürlich in Milchprodukten (Laktose=Milchzucker), aber auch in Wurst, Saucen oder Fertiggerichten ist Laktose enthalten.

Ich hatte mich damit abgefunden, dass mein Körper das Enzym „Laktase“ nicht mehr oder nicht ausreichend produziert. Für den Fall, dass ich mal etwas mit Laktose gegessen habe, habe ich dann Laktase-Tabletten gehabt. Allerdings fand ich diese Tabletten nie besonders gut… die Dosierung ist einfach total schwierig. Wenn man z.B. irgendwo Essen geht, woher soll man dann wissen wie viel Milch, Sahne, Käse usw. verwendet wurde? Nach einige Zeit hatte ich es aber sehr gut raus, was ich essen kann und was nicht und wie viele Tabletten ich brauchte. Im laufe der Jahre gab es auch immer mehr „Laktosefreie“ Produkte in den Geschäften! Was mich natürlich immer sehr gefreut hat.

Jetzt, ca. 7 Jahre später, vertrage ich aber komischerweise wieder Laktose! Eigentlich ist eine Laktoseintoleranz nicht heilbar, deswegen wundert es mich so sehr. Da ich aber vor ungefähr einem halben Jahr meine komplett Ernährung umgestellt habe, denke ich das es da einen Zusammenhang gibt. Ich habe absolut gesund gelebt… nur noch frische Lebensmittel verwendet, weitestgehend auf Fett und Zucker verzichtet, keine Fertiggerichte oder Würzmischungen, nur Wasser oder Tee getrunken und nur laktosefreie Produkte verwendet. Vor ein paar Tagen wollte ich dann mal wieder eine Müllermilch trinken, weil es gut schmeckt und ab und zu muss man sich auch mal etwas mit Laktose gönnen. Ich habe an den Abend keine Laktase-Tabletten genommen und trotzdem gab es keinerlei Probleme mit dem Magen! In den letzten Tagen habe ich dann fast jeden Tag irgendein Milchprodukt mit Laktose gegessen und ich habe keine Probleme mehr. Früher habe ich auf kleinste Laktose-Spuren reagiert. Vielleicht hilft diese Weg auch bei anderen Menschen die unter LI leiden??? Ich weiß es nicht, vielleicht ist es bei mir auch nur Zufall oder irgendwas anderes als die Ernährung? Naja, hätte mir jemand vor 7 Jahren gesagt, dass es so „einfach“ ist wieder ein normales Leben führen zu können, dann hätte ich meine Ernährung sofort umgestellt.

Bin jetzt ziemlich glücklich und hoffe, dass es mit der Laktoseverträglichkeit so bleibt. Ich freu mich schon im Sommer mal Eisessen zu gehen ohne rätseln zu müssen wie viel Laktose in dem Eis stecken könnte. 🙂

Geschrieben von Backspin
Mein Name ist Sam. Ich schreibe seit 2006 mein eigenes Blog. Falls du Kommentare oder Feedback hinterlassen möchtest, mach das bitte per Twitter oder per E-Mail.