vista_screenDa mir Vista schon von Anfang an optisch sehr gut gefallen hat, habe ich letzte Woche den Umstieg auf Vista gewagt. Zuerst war ich etwas skeptisch, weil man doch immer mal was negatives hoert, aber ich muss sagen ich bin bis jetzt begeistert von dem System!

Die Installation war eigentlich fast genauso wie bei XP, nur grafisch etwas aufgefrischter. Die Treiber wurden soweit alle von alleine erkannt, nur den Grafikkarten-Treiber und den fuer die Soundkarte habe ich manuell installiert. Der Sound ging zwar, aber ein paar Sonderfunktionen der Karte lassen sich nur mit den original Treibern ansprechen.
Von der Software her, konnte ich alles installieren was ich benoetige. Es gab keine Kompatibilitaetsprobleme.

Optisch finde ich das System einfach total cool! Die Aero Oberflaeche gefaellt mir sehr gut und die vielen Aenderungen in den Menues sind eigentlich auch ganz okay. Am Anfang klickt man ein bisschen verzweifelt rum, weil die gewohnten Wege von XP nicht mehr funktionieren, aber meistens findet man schnell den neuen Weg.
Die Desktop-Sidebar finde ich auch ganz nuetzlich. Der Notizzettel und die Wetteranzeige sind echt cool. Das neue Spiel „InkBall“ gefaellt mir auch sehr gut und der Windows-Klassiker „Solitaer“ sieht jetzt auch viel schoener aus.

Vista braucht natuerlich etwas mehr Systemlast, aber bei meiner Hardware faellt es kaum auf…. 😀 Okay, wechseln wir das Thema. 😀
Was mir besonders aufgefallen ist, ist das der Computer schneller Startet und Herunterfaehrt als bei XP. Klar, jetzt werden einige sagen, dass es bei einem frisch installierten System immer schneller geht, aber mein XP war zuletzt auch erst ziemlich frisch installiert.

Von der Stabilitaet des Systems kann ich noch nicht soviel sagen, ich denke das muss man ueber ein paar Wochen beobachten. Bis jetzt ist jedenfalls noch nichts abgestuerzt.
Also mir gefaellt Vista wirklich gut. Ich kann nur jeden den Umstieg empfehlen. 🙂

Geschrieben von Backspin
Mein Name ist Sam. Ich schreibe seit 2006 mein eigenes Blog. Falls du Kommentare oder Feedback hinterlassen möchtest, mach das bitte per Twitter oder per E-Mail.