aimEndlich hat AOL den bekannten Messenger „AIM“ mal in einer neuen Version rausgebracht. Zwar konnte man die ganze Zeit aktuelle Versionen nutzen, die waren allerdings nur in englisch verfuegbar.
Ich hab mir den Messenger also heute auf AOL.de runtergeladen und installiert.
Bei der Installation hat es mich ziemlich genervt, dass man den AOL Browser mitinstallieren muss. Jeder weiss wie schlecht dieser Browser ist… und naja ich hab Firefox, was soll ich mit noch einen Browser? Und ganz ehrlich, bevor ich den AOL Browser zum surfen benutzen wuerde, wuerde ich lieber wieder auf den Internet Explorer umsteigen. 😉
Die Installation ist wie gewohnt schnell und einfach abgeschlossen. Als ich dann den Messenger geoeffnet hab, bekam ich gleich den ersten Schock: Er sieht ganz anders aus, als der alte, aber das Design ist gar nicht mal so schlecht, man gewoehnt sich sehr schnell dran. Viel schlimmer finde ich die Werbung oben in der Buddyliste, aber Werbung hatte die alte Version auch schon und von irgendwas muss AOL das Ding auch finanzieren. Jedenfalls finde ich es sehr gut, dass man sich aussuchen kann wo man die Werbung haben moechte. Man kann auswaehlen ob man die Werbung in der Buddyliste haben moechte oder im Chatfenster. Da man das Chatfenster aber oefter sieht, hab ich mir gedacht ich lass es in der Buddyliste.

Von den Einstellungsmoeglichkeiten ist die neue Version der alten sehr aehnlich es sind nur einige neue Einstellungen dazu gekommen. Wie z.B. die Einstellungen fuer Audio/Video/Fotos und Dateiuebertragen. Die uebertragungen funktionieren uebrigens jetzt so gut wie im MSN! Endlich kann man im AIM Daten verschicken ohne das man bei fast jeder Person eine Fehlermeldung wegen irgendwelchen Firewalleinstellungen bekommt. Das finde ich sehr gut! Und man kann nun „unsichtbar“ online gehen… falls man mal genervt ist von irgendwelchen Personen.
Cool ist auch, dass man den AIM jetzt mehr stylen kann. So kann man z.B. auswaehlen welche Smilies man verwenden moechte oder welche Hintergruende man im Chatfenster haben will. Diese Funktion stand bei der alten Version nur AOL-Usern zur verfuegung.

Fazit: Das Update lohnt sich aufjeden Fall. Trotz der neuen Funktion wirkt der AIM nicht so ueberladen wie andere Messenger und ist nicht so voll gestopft mit Werbung. Damit bleibt AIM mein Lieblingsmessenger, obwohl MSN eigentlich genauso gut ist und mir auch sehr gut gefaellt. 😉

Geschrieben von Backspin
Mein Name ist Sam. Ich schreibe seit 2006 mein eigenes Blog. Falls du Kommentare oder Feedback hinterlassen möchtest, mach das bitte per Twitter oder per E-Mail.