Tag Archive: Verbot

  1. Baggy Pants Verbot

    4 Comments

    Der New Yorker Senator Eric Adams will in seinem Viertel (Brooklyn/NY) die dort sehr beliebten Baggy-Hosen verbieten. Vor einigen Tagen startet er eine Kampagne mit dem Slogan “Raise your pants, raise your image” (deutsch: “Zieh deine Hosen rauf, verbesser dein Image“).

    Adams ist der Meinung, dass die Baggy-Hosen das Image der afroamerikanisch Bevölkerung schaden. Früher wurden in den US-Gefängnissen den Gefangenen (meist Afroamerikaner) ihre Hosengürtel weg genommen als sie ins Gefängnis kamen, damit sie die Gürtel nicht benutzt um sich zu erhängen. Die Hosen rutschen ohne Gürtel also nach unten. Einige der Gefangenen haben die Hosen dann auch nach ihrer Entlassung ohne Gürtel getragen und somit begann der Modetrend der Baggy-Hosen. In den 90igern wurden die Hosen dann vor allem durch die Hip-Hop Szene bekannt, aber auch Snowboarder und Skater tragen Baggy-Pants. Heute sind die Hosen sehr beliebt und werden gerade in Amerika von vielen Jugendlichen sehr gerne getragen. Der Senator Adams versteht nicht, wie Jugendliche sich freiwillig so kleiden obwohl sie wissen, dass dieser Trend durch Gefängnisinsassen entstanden ist. Er möchte die Baggys nun an allen Schulen in seinem Viertel verbieten.

    Also ich bin der Meinung, dass er sich daraus halten sollte und sich lieber um echte Probleme kümmern sollte. Ich trage selbst sehr gerne Baggys und zwar nicht weil ich damit irgendwelche afroamerikanisch Gefangene ehren oder schädigen möchte, sondern einfach weil es die bequemsten Hosen sind die es gibt. Diese Hosen bedeuten wirklich “Freiheit”. Jeder der mal so eine Hose getragen hat, weiß was ich meine. Man kann sich viel besser in den Hosen bewegen und hat mehr Platz in den Taschen. In normalen “engen” Jeans-Hosen fühle ich mich immer etwas eingeengt. Die Hosen sind seit so vielen Jahren beliebt, warum sollte man sie nun verbieten? Was würde das bringen? Ich bin sogar der Meinung, dass der Senator die Hosen mit seiner Anti-Kampagne noch beliebter macht. Viele Jugendliche fahren doch auf alles total ab, was verboten ist. Wobei ich sagen muss, ein bisschen kann ich den Senator auch verstehen. Wenn die Hosen in der Schule so getragen werden, dass man die halbe Unterhose sieht (wie auf dem Bild oben), dann finde ich das auch nicht ganz so passend für den Unterricht. Eigentlich tragen die meisten aber zu den Baggys auch weite T-Shirts und so sieht man die Unterhosen meistens gar nicht.

    Politiker sollten ihrer Bevölkerung nicht vorschreiben was sie anzuziehen haben. Ich werde die Baggys natürlich auch weiterhin tragen, egal was andere davon halten und welchen geschichtlichen Hintergrund sie haben. ;-)

  2. Handyverbot in Schulen

    Leave a Comment

    Nun ist es beschlossen, in bayrischen Schulen duerfen keine Handys mehr mitgenommen bzw. benutzt werden. Da fragt man sich doch wirklich ob die Politiker nichts besseres zutun haben, als solchen sinnlosen Gesetze zu beschliessen. Schuld ist die CSU-Mehrheit im Landtag, sie haben die aenderung im Bayerischen Erziehungs- und Unterrichtsgesetzes beschlossen. Die SPD und auch die Gruenen waren dagegen.
    Als weitere aenderung sieht die CSU vor, dass bald Schulstoerer von den Schule geworfen werden und ausserdem sollen Kinder ein Jahr bevor sie in die Schule kommen, getestet werden ob sie ausreichend Deutsch sprechen, sollte das nicht der Fall sein, dann kommen diese Kinder fuer ein Schuljahr in eine Foerderklasse.

    Meiner Meinung nach ist das mit den Handys totaler Muell. Besonders die Begruendung finde ich bescheuert. Nur weil ein paar Gewaltvideos mit Handys aufgenommen wurde und das jetzt eine grosse Gefahr darstellen soll, gibt es ein landesweites Handyverbot. Dadurch verschiebt man das Problem meiner Meinung nach nur. Wer Gewaltvideos aufnehmen will, der kann das auch nach der Schule machen… dafuer braucht man keine Schule. Ich bin zwar der Meinung das Handys im Unterricht nicht viel zusuchen haben, aber solange sie dort nicht stoeren, sind sie eigentlich auch egal.
    Ich bin mal gespannt wie die CSU das Gesetz durchsetzen will, manchen 12-jaehrigen Maedchen gehen nicht mal ohne Handy schlafen. :-D
    Mir ist das ganze eigentlich relativ egal, ich werde mein Handy sowieso ueberall mit hinnehmen wo ich es will.

  3. MP3 Verbot

    1 Comment

    Ein Lehrer an einer deutschen Schule geht nun ganz hart gegen Sido vor. Weil Sidos Texte angeblich jugendfeindlich sind, sammelt der Direktor alle MP3-Player von Schuelern ein, die Songs von Sido enthalten und loescht sie danach. Die Schueler bekommen ihren MP3-Player einen Tag spaeter zurueck. Auch ein Koelner Gericht hat entschieden, dass Sidos Songs jugendgefaehrdend sind. Trotzdem frag ich mich ob der Lehrer ueberhaupt das Recht hat die Songs zu loeschen. Immerhin bezahlt man fuer die Songs wenn man sie z.B. bei Musicload runterlaed. Man darf die Songs doch immer nur auf 2 oder 3 Geraete packen, wenn ich mich da nicht irre. Indem der Lehrer die Songs dann loescht, zerstoert er doch die Lizens und man hat den Song umsonst gekauft? Sorry wenn das falsch ist, ich kauf Songs lieber als CDs und hab deshalb nicht keine Ahnung von diesen System. ;-)

    Ich frag mich ob der Lehrer echt nichts besseres zutun hat. Es ist zwar schoen, dass er sich solche Sorgen um die Kinder macht, aber ist das nicht eigentlich die Aufgabe der Eltern? Ausserdem was bringt es dem Lehrer morgens die Songs zu loeschen, wenn sie zuhause wieder angehoert werden?
    Lol, der Lehrer muss echt viel zutun haben 10 iPods mit 20GB Speicher sollten ihn bei seiner Suche nach den verbotenen Liedern schon einige Stunden beschaeftigen. :-D
    Und was macht der Lehrer wenn die Schueler die Dateinnamen der MP3s einfach aendern? Ohje wenn er sich die dann auch noch alle einzeltn anhoert, dann ist er meiner Meinung nach ziemlich durchgeknallt.

    Also an meiner Schule waren MP3-Player und andere Musikabspielgeraete generell verboten. Natuerlich hat sich auch daran keiner gehalten. Das fand ich sowieso eine ziemliche Frechheit. Musik ist ein Teil meines Lebens und niemand kann mir verbieten Songs in meiner Freizeit zu hoeren und was spricht dagegen Musik in den Pausen zuhoeren? Immerhin kann Musik auch entspannend wirken… Wenn Schueler Musik im Unterricht hoeren, dann bin ich natuerlich auch dafuer, dass die MP3-Player weggenommen werden, aber ansonsten sehe ich da keinen Grund.