Tag Archive: Rasta

  1. Rasta Haare – Schön aber nervig?

    4 Comments

    In den letzten 2 Monaten hatte ich mal wieder Rasta Haare. Die vielen kleinen geflochtenen Zöpfe sehen echt gut aus und man bekommt auch viel positives Feedback, aber mit den Rastas zu leben ist auch gar nicht so einfach. Wer schön sein will muss leiden, den Spruch kennen wir sicherlich alle. :-)

    Die Haare brauchen viel länger beim Trocknen. Ich hatte die Rastas gar nicht so lang und hab schon immer 2-3 Stunden nasse Haare gehabt, wenn ich duschen war. Bei längeren Rastas wird es noch länger dauern. Dann müssen sie immer extrem vorsichtig behandelt werden, weil sonst die eigenen Haare rauskommen und die Zöpfe nicht mehr schön aussehen. Das Kunsthaar braucht auch etwas mehr pflege als normale Haare, damit es schön geschmeidig bleibt. Beim Schlafen muss man am besten alle Rastas in ein Tuch wickeln, weil sie sonst auf dem Kopfkissen reiben und Haare aus den Zöpfen gehen. Mützen oder Motorradhelme tragen ist mit den Zöpfen auch nicht so einfach…

    Ihr seht es gibt eine menge Nachteile und als Vorteil gibt es nur, dass es schön aussieht. Wobei selbst das Geschmackssache ist. Meine Erfahrung ist zwar, dass die meisten Menschen es schön finden, aber es gibt da sicherlich auch einige die sowas gar nicht mögen.

    Da die Nachteile überwiegen und die Frisur zudem sehr teuer ist, dafür das sie nur 2-3 Monate hält, hab ich mich entschieden mir keine Rastas mehr machen zu lassen. Ich bin seit 2 Tagen praktisch “frisurlos”. Morgen soll sich das wieder ändern, da werde ich mal zum Frisör gehen und schauen was ich mir für eine Frisur machen lasse. Diesmal werde ich ein bisschen mehr Geld investieren und zu einem guten Frisör mit richtiger Beratung gehen. Meine Haare sind jetzt nämlich ziemlich lang und da kann man sicherlich irgendwas schickes draus machen. Ich habe selbst gerade keine genau Vorstellung und deswegen ist eine Beratung wohl besser.

  2. Rastas geöffnet

    Leave a Comment

    Hab heute meine Rasta-Haare geöffnet. Es waren schon viele Haare aus den Zöpfen draußen und ein paar sind sogar ganz abgefallen, deswegen habe ich mich dazu entschlossen sie schon jetzt zuöffnen. Haben also knapp 3 Monate gehalten. Das öffnen hat ungefähr 4 Stunden gedauert. Erstmal alle Spitzen aufschneiden und dann die Haare entknoten. Die ganzen Kunsthaare sind jetzt raus.
    Beim ersten Waschen sind dann noch sehr viele von meinen eigenen Haaren abgefallen. Das ist aber kein schlimmer Haarausfall und hat auch nichts damit zutun, dass meine Haare jetzt kaputt sind oder so. Es ist so, dass ein Mensch ca. 100 Haare pro Tag verliert und wenn alle Haare in den Zöpfen sind, können sie natürlich nicht abfallen, deswegen sind heute alle beim Waschen raus gegangen. Waren aber doch mehr als ich es mir vorgestellt hab. :-D Meine normalen Haare sind jetzt noch etwas “wellig” oder keine Ahnung wie man das nennt. Wird wohl noch ein paar Tage dauern, bis sie wieder normal sind.

    Ich bin nun irgendwie froh, dass meine Haare wieder normal sind, aber irgendwie bin ich auch traurig, dass die Rastazöpfe ab sind. :-( Jetzt lasse ich mir erstmal wieder eine normale Frisur machen und werde die Haare wieder blond färben. Rastas lasse ich mir aber auch mal wieder machen, wahrscheinlich aber erst im Sommer oder Spätsommer. :-)

  3. Rastas

    Leave a Comment

    Ich hab mir gestern Rasta-Haare machen lassen. ^^ Das ganze hat fünf Stunden gedauert und war mega schmerzhaft. Schmerzhafter als ein Tattoo stechen zu lassen! Der Schmerz entsteht dadurch, dass die Eigenhaare ganz stramm gezogen werden und dann mit Kunsthaar verflechtet werden. Jede einzelne Strähne tat also am Ansatz sau weh. Es ist ungefähr so als ob man ein paar Haare in die Hand nimmt und fest dran rumzieht und das vier Stunden lang. :-D
    In der fünften Stunde wurden dann die Haare mit einem Feuerzeug “angebrannt” an den Spitzen und auf der passenden Länge abgeschnitten. Dieses mit dem Feuerzeug am Kopf rumgemache, fand ich auch nicht so toll… ist irgendwie ein komisches Gefühl wenn dir jemand mit Feuer ans Haar geht. :-D

    ABER abgesehen davon das es schmerzhaft und unangenehm war, muss ich sagen das ich absolut begeistert bin. Mir gefällt das Ergebnis sehr gut. Als ich mit der U-Bahn nachhause gefahren bin, hat mich sogar ein schwarzer Mann angesprochen und meinte das ich schöne Haare hab. 8-)

    Ich werde mir die Frisur auf jeden Fall nochmal machen lassen. Naja, aber jetzt habe ich erstmal 4-5 Monate zeit, bevor ich wieder zum Frisör muss.

    Die ersten Nacht war übrigens auch nicht sehr angenehm. Es tut weh, wenn ich mich aufs Kopfkissen lege. Tja… da muss ich nun durch. Nach ein paar Tagen sollen die Schmerzen aufhören.

    Fotos werde ich auch in ein paar Tagen machen, muss erstmal die Akkus meiner Kamera laden. Meine Handykamera erkennt die einzelnen Strähnen nicht, da sieht einfach nur alles wie dunkle Haare aus. :-D