Beständigkeit im Internet

Eingetragen von: Backspin | | Hinterlasse einen Kommentar
Kategorie: Internet | Tags: Schlagwörter: ,

Man sagt oft was einmal im Netz ist, kommt da so schnell nicht wieder raus. Das stimmt auch in viele Fällen. Mir ist aber auch aufgefallen, dass viele Foren und Blogs keine große Beständigkeit mehr haben. Sobald ein neues Thema da ist, werden gleich Foren dazu eröffnet. In kurzer Zeit melden sich sehr viele User an und es wird ausgiebig diskutiert. Kurze Zeit später ist das Forum dann aber wieder offline, weil die Betreiber doch keine Lust mehr haben, es zu Streit kamen oder die Userdaten samt Forum verkauft wurden.

Vor ein paar Jahren war es eher so, dass man ein Blog oder ein Forum zu einem Thema eröffnet hat, dass einen selbst interessiert. Man eröffnete die Webseite nicht um schnell an viele Daten zu kommen und danach eine Domain mit ein bisschen Wert zu haben, um sie dann zu verkaufen. Viele Webmaster waren mit Herz an der Sachen und haben ihre Projekte betreut und gepflegt. Viele Blogs und Foren von früher gibt es heute noch, obwohl die Themen gar nicht mehr so aktuell sind.  Es haben sich aber nette Communitys gebildet, in denen die User dann auch mal vom Thema abweichen, aber als Gemeinschaft trotzdem noch zusammen schreiben. Wenn man über Jahre hinweg miteinander diskutiert ist das eben was ganz anderes, als wenn man sich 3 Monate kennt.

Ich vermisse diese Beständigkeit ein bisschen. Wenn ich mich heute irgendwo anmelde, bin ich gar nicht mehr so richtig  motiviert dabei. Man kann am Anfang nicht wissen, ob die Community 3 Wochen später schon wieder weg ist. Das verdirbt ein wenig den Spaß. Klar, früher wusste man es auch nicht, aber früher waren es nur Einzelfälle bei denen es mal so war. Vielleicht liegt es auch am Preis. Während man früher eine Domain + Server nicht zu Dumpingpreisen bekam, bekommt man sie heute hinterher geworfen. Früher hat man sich lange überlegt ob es die Investition Wert ist und wenn man sich dafür entschieden hat, war man voll dabei.

Vielleicht seh ich das ganze aber auch einfach nur zu tragisch…

Xbox One im ersten Test

Eingetragen von: Backspin | | Hinterlasse einen Kommentar
Kategorie: Konsolen & Computerspiele | Tags: Schlagwörter: , , , ,

Heute hatte ich die Gelegenheit Microsoft einen Besuch abzustatten und ein paar Runden an der neuen Xbox One zu spielen. Die Örtlichkeit war sehr nett gestaltet mit Xbox Tapete, grünen Räumen und gemütlichen Sofas. Das Team vor Ort war nett, aber nicht sehr kompetent. Die Dame sagte zwar, sie wäre am Vortag 3 Stunden geschult worden, scheinbar war die Schulung aber nicht gut genug. Meine Fragen konnte sie jedenfalls nicht beantworten.

xboxonetour_1

Als aller erstes testete ich Forza 5. Als ich den Controller in die Hand nahm, merkte ich gleich, dass er ein wenig leichter als der 360 Controller ist. Er liegt super gut in der Hand. Wobei ich den 360 Controller schon sehr gut fand, aber dieser ist noch ein Ticken besser. Was mir als nächstes auffiel war, dass die Konsole schneller reagiert und flüssiger. Forza 5 selbst sah sehr brillant aus. Die Details im dem Spiel sind überragend. Zur Steuerung kann ich nicht viel sagen. Man konnte nur eine Demo spielen, mit festen Einstellungen. Die Lenk- und Bremshilfen waren aktiviert. Dadurch konnte ich das verhalten der Autos nicht richtig testen, weil das System immer ins Spiel eingegriffen hat. Die Vibration des Controllers hat mich aber sehr überzeugt. Darf man das als Frau sagen oder denkt ihr da jetzt was falsches?  :mrgreen: Ich kann es jedenfalls schlecht beschreiben, aber das vibrieren ist viel feiner geworden. Es ist nicht mehr eine Erschütterung des gesamten Pads sondern es vibriert sehr an die Spielsituation angepasst und an verschiedenen Zonen. Je nach Auto in Forza 5 ändert sich auch die Vibration, was das ganze sehr realistisch erscheinen lässt.

xboxonetour_4

Als nächstes hab ich mich ein wenig mit Kinect beschäftigt. Also da ist meine Meinung geteilt. Das neue Kinect reagiert zwar sehr gut, man kann praktisch jeden Befehl per Sprache abgeben, aber in dem Raum hat es nicht so richtig gut funktioniert. Das lag aber vielleicht auch daran, dass sich viele Leute im Nebenraum unterhalten haben. Die Frage ist natürlich ob man es braucht. Ich bin nicht so der Kinect-Fan. Es ist zwar ganz lustig, aber bei der 360 hatte ich Kinect fast immer deaktiviert. Mal sehen ob ich die Fernbedienung in Zukunft dann wirklich nicht mehr brauche und wie Kinect in einer ruhigeren Umgebung arbeitet. Das werde ich noch ausführlich zu Hause testen und dann werde ich schauen ob es mich überzeugt. Das Dashboard hat ansonsten ganz gut reagiert und wirkte etwas aufgeräumter.

xboxonetour_3

Was mir an der Konsole auffiel, sie wird nicht mehr ganz so heiß und ist auch nicht mehr so laut. Wobei die Lautstärke zum größten Teil am DVD-Laufwerk liegt und das war heute nicht im Betrieb, weil die Demo-Spiele alle installiert waren. Insgesamt macht die Konsole aber einen schicken Eindruck und wirkt sehr stabil. Das man in Zukunft nicht nur DVDs sondern auch Blu-Rays anschauen kann, finde ich sehr gut.

xboxonetour_2

Nach einer Runde Ryse beschäftigte ich mich dann mit Fifa 14. Also als großer Fifa-Fan muss ich sagen, dass Fifa 14 absolut genial ist auf der neuen Konsolen. Die Grafik ist bei weitem besser. Die Fans und Kameraleute sieht man jetzt richtig. Die Stadien wirken viel echter und die Spieler bewegen sich viel realistischer. Auch die Ladezeiten waren viel kürzer. Auf der 360 hatte Fifa 13 und 14 öfter mal kleine Ruckler, davon merkt man an der Xbox One nichts mehr. Die Steuerung ist mit dem neuen Kontroller richtig gut. Die Spieler des Teams wirkten auch etwas intelligenter und man konnte die Spieler präziser steuern. Gerade in Kopfball-Duellen fand ich die Steuerung richtig gut.

xboxonetour_5

Nach dem heutigen Tag, bin ich zu 100% überzeugt, dass meine Entscheidung für die Xbox One und gegen die PS4 eine richtige Entscheidung war. In Forza 5 merkt man einfach, dass die Cloud-Power der Xbox One einiges ausmacht. Außerdem liegt der Controller traumhaft gut in der Hand. Was ich bei Playstation schon immer bemängelt hab, weil sie keinen so guten Controller haben. Es ist natürlich Geschmacksache, aber ich denke, man sollte nicht nur auf den Preis achten, sondern auch auf die Möglichkeiten. Da bietet mir Microsoft zur Zeit einfach mehr. Alleine Xbox Live ist ein Feature, dass ich bei keiner Konsole mehr vermissen möchte. Es macht einfach Spaß mit seinen Freunden ständig in Verbindung zu sein, obwohl sie zu Hause vor ihren Konsolen sitzen und sich gegenseitig versuchen bei den Erfolgen zu übertreffen. Die Server laufen auch wesentlich besser als bei Sony. Ich freu mich schon wahnsinnig auf den 22. November, wenn die Konsole dann endlich im Handel erhältlich ist.  8-)

Xbox One Forum

Eingetragen von: Backspin | | Hinterlasse einen Kommentar
Kategorie: Internet Konsolen & Computerspiele | Tags: Schlagwörter: ,

xboxoneplanetHeyhey! Heute möchte ich euch mein neues Projekt vorstellen. Es handelt sich um eine Xbox One Newsseite mit einem Forum für alle Xbox Spieler. Wir haben noch nicht so viele User im Forum, aber ich hoffe, das ändert sich noch. Wir möchten Spielern eine Community bieten, in der man andere Spieler findet um online zu spielen und sich gemeinsam über die Xbox One und die Spiele unterhalten kann. Falls ihr keine Xbox One vorbestellt habt, gibt es auch einen Xbox 360 Bereich in dem ihr schreiben könnt. Das Ziel soll nicht sein, das größte Xbox One Forum zu eröffnen, sondern wir möchten eine nette Gemeinschaft sein. Uns geht es einfach um den Spielspaß an der Xbox.

Falls ihr also auch Xbox Spieler seid, dann meldet euch doch mal an. Wir suchen übrigens auch noch Helfer. Wenn ihr im Forum als Moderator arbeiten möchtet oder News schreiben möchtet, könnt ihr euch gerne melden. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied.

Webseite: XboxOne-Planet.de
Forum: XboxOne-Planet.de Forum

MMLP2

Eingetragen von: Backspin | | Hinterlasse einen Kommentar
Kategorie: Musik | Tags: Schlagwörter:

Seit der Ankündigung, dass es ein neues Album von Eminem geben wird, hab ich mich auf das neue Album gefreut. Es hat mich besonders gefreut, weil das neue Album ein neuer Teil der legendären “Marshall Matters LP” werden sollte. Die MMLP war für mich immer eins der besten Alben von Eminem. Von den beiden letzten Veröffentlichungen (Recovery & Relapse) war ich nicht so überzeugt. Als die ersten Songs der “Marshall Matters LP 2″ im Internet veröffentlicht wurde, war ich schon ziemlich beeindruckt. Seine Raps sind noch um einiges besser und von der Geschwindigkeit noch schneller geworden. Ich dachte gar nicht, dass man da noch viel verbessern kann. Auch die zum Teil rockigen Einflüsse von “Berzerk” haben mir sehr gut gefallen. Erinnerte mich irgendwie direkt an die guten alten Zeiten der Beastie Boys  (die ich nie miterlebt hab :mrgreen:) . Am Dienstag wurde dann endlich die komplette MMLP2 veröffentlicht.

mmlp2

Dieses Album ist der Wahnsinn! Meiner Meinung nach übertrift es alles was der HipHop in den letzten 15 Jahren zu bieten hatte. Beim ersten Track war ich schon fast ein wenig enttäuscht, weil Eminem so komisch klang und abgehackt gerappt hat. Was mir dann aber erst im Song aufgefallen ist, er rappt nicht als Eminem sondern als der kleine Bruder von Stan. Ihr erinnert euch vielleicht an den Song “Stan” von der MMLP. Im Song wurde der kleine Bruder erwähnt, der auch so ein fanatischer Eminem Fan war, genau wie Stan. Im Videoclip hat man ihm am Ende am Grab seines Bruders Stan stehen sehen. Jetzt ist der kleine Bruder Erwachsen und Eminem Rap aus der Sicht des jungen Mannes. Der Bruder von Stan macht Eminem für den Tod seines Bruders verantwortlich. In der ersten Strophe rappt er noch relativ schwach, steigert sich dann aber immer mehr. Am Ende ist er so gut wie Eminem. Dieser 7 Minuten Track ist ein Meisterwerk der Rapkunst!

Eminem verzeiht sogar seiner Mutter in dem Song “Headlights”. Ich hätte nie erwartet, dass er mal so einen Song veröffentlicht. Der Songs ist übrigens an John Lennons Song “Mother” angelehnt. Hört ihr es raus? Finde ich richtig klasse! Ansonsten wird auf dem Album alles geboten, was ein gutes Album braucht. Von der Stimmung her ist man immer hin und her gerissen. Es gibt powervolle Songs wie z.B. “Survival”, der auch gleichzeitig als Soundtrack zum neuen Call of Duty dient. Es gibt lustige Songs und es gibt ruhige Balladen. An manchen Stellen kann man lachen, an anderen denkt man “Oh shit, ist das hart”. Die Mischung ist perfekt und zeigt wie viele verschiedene Stile Eminem beherrscht.

Das Album hör ich seit Dienstag rauf und runter. Falls ihr die Songs der MMLP nicht mehr so gut in Erinnerung habt, hört euch das Album umbedingt noch mal vorher an. Dann versteht ihr die Zusammenhänge einiger Songs besser. Übrigens hab ich beim hören öfters das Booklet gebraucht, in dem alle Lyrics stehen. Bei der Geschwindigkeit einiger Songs, war es schwer alles zu verstehen.  :mrgreen: Vor 13 Jahren, als ich ein Kind war, gehörte die MMLP auf jeden Fall zu meinen Lieblingsalben und aktuell packt mich die MMLP2 genauso wie ihr Vorgänger. Ich kann das Album nur weiterempfehlen!  ;-)

Seite 3 von 14512345...102030...Letzte »